Carolinensiel

Carolinensiel und der benachbarte Hafen Harlesiel sind vielen Menschen als Ausgangspunkt für Reisen auf die Nordseeinsel Wangerooge. Der Badeort wurde 1730 gegründet und liegt auf einem Gebiet, welches im sechzehnten Jahrhundert der Nordsee abgerungen und zunächst als landwirtschaftliches Marschland verwendet wurde.

Lage

Carolinensiel gehört als Ortsteil zur Stadt Wittmund und liegt an der niedersächsischen Nordseeküste. In unmittelbarer Nähe befinden sich die zur Stadt Esens gehörenden Nordseebäder Bensersiel und Neuharlingersiel, von wo aus Fähren nach Langeoog und Spiekeroog verkehren. Der Bahnhof in Wittmund wird durch die Bahnlinie von Wilhelmshaven nach Esens bedient, neben Wittmund ist Jever eine der größeren Orte entlang der Strecke.

Sehenswürdigkeiten

Die bedeutendste Sehenswürdigkeiten in Carolinensiel sind die drei Häfen im Ortszentrum sowie in den Außenbereichen Friedrichsschleuse und Harlesiel. Anhand der Häfen lässt sich die Geschichte des Schiffsverkehrs ab Carolinensiel nachvollziehen. Ursprünglich fuhren die Fähren auf die Nordseeinseln Wangerooge und Spiekeroog direkt ab Carolinensiel, inzwischen sind sie nach Harlesiel und Neuharlingersiel verlegt. Der alte Carolinensieler Hafen ist heute als Museumshafen eingerichtet. Museen in Carolinensiel sind das Sielhafenmuseum und das Erlebnismuseum Phänomania. Das Erlebnismuseum befindet sich im Gebäude des ehemaligen Bahnhofes, die Besucher des Museums können alle dort vorgestellten Experimente selbst durchführen.

Zu den interessantesten Exponaten im Sielhafenmuseum zählen Schiffsmodelle sowie der Gemäldezyklus zum Thema Mensch und Meer. Die Dorfkirche in Carolinensiel ist ungewöhnlich, da sie als weltweit einziges christliches Gotteshaus auf einem Deich errichtet wurde. Im Innenraum der Kirche fallen die drei Schiffe als Votivgaben auf. Ein außerhalb Norddeutschlands seltenes Gestaltungselement sind die Priefchen genannten Sitzplätze für besonders auszuzeichnende Gemeindemitglieder. Der Galerieholländer ist eine Windmühle, in deren Untergeschoss eine Ausstellung über die Geschichte der Mühle zugänglich ist. Die Sehenswürdigkeiten in Carolinensiel sind durch den als Rundweg angelegten Museumsweg verbunden, dessen Informationstafeln auch Daten zur Ortsgeschichte enthalten.

Aktivitäten

Der Sandstrand in Carolinensiel wurde künstlich angelegt. Er bietet ausreichend Platz und eine ausgezeichnete Infrastruktur zum Baden. Weitere beliebte Urlaubsaktivitäten während der Ferien in Carolinensiel sind Wanderungen entlang des Nordseestrandes sowie ausgedehnte Fahrradtouren. Die meisten Gäste in Carolinensiel besuchen die Wittmunder Kernstadt mit einem sehenswerten Marktplatz, dessen beeindruckendsten Gebäude das Kreishaus ist. Reizvoll ist auch ein Tagesausflug auf die Nordseeinsel Wangerooge oder die Mitfahrt mit einem Fischerboot.

(Quelle: http://www.urlaubsziele.com)